...sieht so ein Tierquäler aus?

 

Hallo,

 

 mein Name ist Steffen Nienhaus. Ich bin 21 Jahre jung und ich besuche zurzeit die Fachschule für Agrarwirtschaft in Borken. Voraussichtlich beende ich diese im Sommer und darf mich ab dann staatlich geprüfter Agrarbetriebswirt nennen. Ich wohne zuhause bei meinen Eltern auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. Zurzeit halten wir 120 Milchkühe mit der dazugehörigen weiblichen Nachzucht. Zusätzlich halten wir 140 Sauen und verkaufen die Ferkel mit ca. 25 kg an einen Mäster.

 

 Ich finde es sehr schade, dass die Landwirtschaft zur heutigen Zeit dermaßen in der Kritik steht und immer mehr Betriebe sich Gedanken über ihre Existenz machen müssen!

 

 Aus diesem Grund ist es mir wichtig öffentlich zu zeigen, was wir Landwirte täglich bewegen.

 

 Hier mal ein kleiner Einblick davon, wie ich mit unseren Kühen umgehe!

 

 Bei uns hat jede Kuh einen Namen, hier im Bild sind Nia und Bahia zu sehen.

 

 Mal ehrlich liebe Verbraucher…

 

sieht so ein Tierquäler aus?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0