Einmal lüften bitte - Grünlandbearbeitung im Frühjahr

Einmal lüften, bitte!

 

So wie wir im Frühjahr gerne alle Fenster im Haus aufreißen, um frische Luft hinein zu lassen, so lüften die Landwirte auch ihre Grünlandflächen. Mit einer Wiesenschleppe oder einem Striegel werden die Flächen abgefahren, um vertrocknete Pflanzen von dem wachsenden Gras zu entfernen und die Bodenoberfläche leicht aufzulockern. So hat das neue Gras wieder Luft zum wachsen.
Zudem werden dadurch Unebenheiten im Boden sowie Maulwurfshügel eingeebnet, damit ...später bei der Grasernte möglichst wenig Erde und Sand mit ins Futter gelangt. Dieses Einebnen kann auch durch Wiesenwalzen geschehen. Durch das abwechselnde Auf- und Abfahren der Flächen entsteht auch das typische Streifenmuster auf dem Grünland.
Mit dieser Maßnahme kann das Grünland auch gleichzeitig nachgesät werden - dies geschieht über den gelben Kasten, von dem aus über Schläuche die Grassamen gleichmäßig auf die Fläche verteil werden. Somit werden Lücken im Bestand geschlossen und eine Ausbreitung von Unkräutern verhindert.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0