Milchviehbetrieb Boltes

 

 

 

 

Ich bin Maren Boltes und komme aus Oldenburg/Niedersachsen.

Wir bewirtschaften einen reinen Milchviehbetrieb mit 120 Milchkühen und der weiblichen Nachzucht.

Der Betrieb ist ein reiner Familienbetrieb, meine Eltern meine Schwester und ich kümmern uns Tag für Tag darum, dass unsere Tiere gesund und munter durchs Leben gehen.

...

Unser Betrieb liegt sehr stadtnah, und deswegen beschäftigen wir uns ein wenig damit, den Menschen, die an unserem Stall vorbeikommen, zu erklären, was da bei uns eigentlich so passiert.

Besucht gerne unser Facebook Seite:
https://www.facebook.com/BetriebBoltes?fref=ts

 

Oder unsere Homepage: www.milchviehbetrieb-boltes.de

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Matthias Närmann

Hallo, mein Name ist Matthias Närmann.

Auf unserem Milchviehbetrieb am Rande des Münsterlandes zum Ruhrgebiet leben 130 Milchkühe und die komplette weibliche Nachzucht.

Die Liebe zu der Arbeit mit Kühen kennzeichnet nun schon die dritte Generation auf unserem Hof. Zusammen mit meiner Familie stehen wir 365 Tage im Jahr hinter unserem Beruf, füttern, melken und versorgen die Rinder.

...

Auf unseren Flächen wird neben Silomais und Feldgras auch Weizen und Roggen angebaut, das Grünland wird intensiv geführt, fünf Mal jährlich geschnitten und einsiliert.

Unser Hof in Ortsnähe ist häufig ein Besuchspunkt für Schulklassen und Kindergärten aber auch allen anderen Interessierten kann gerne unsere tägliche Arbeit näher gebracht werden.

 

www.milchtankstelle-naermann.de

mehr lesen 0 Kommentare

Jürgen Knapp's Milchtankstelle

Hallo, ich bin Jürgen Knapp.

Ich bin 33 Jahre alt und bewirtschafte zusammen mit meiner Lebensgefährtin einen Milchviehbetrieb mit 150 Milchkühen ohne Färsenaufzucht.

Die Durchschnittlsleistung liegt bei 9600 kg Milch mit 4,2 % Fett und 3,5 % Eiweiß. Wir melken mit zwei Melkrobotern der Firma Lely.

...

Zusätzlich bewirtschaften wir 240 ha Landwirtschaftliche Fläche (130 ha Grünland und 110 ha Ackerland).

Nebenbei betreibe ich ein Lohnunternehmen im Bereich Mähdrusch und Winterdienst.

Außerdem haben wir eine Milchtankstelle.

(Anmerkung der Redaktion: Milchtankstelle:
Immer mehr Milchbauern bieten ihren Kunden melkfrische Rohmilch vom hofeigenen Milchautomaten an:
Geld einwerfen, Milch zapfen, fertig! Rund um die Uhr, sieben Tage in der Woche…
Die Selbstvermarktung ist mittlerweile ein wichtiges Standbein für kleine und mittlere Höfe – und die Milchtankstelle ist der effektivste Weg dieser Selbstvermarktung: kein Hofladen, kein Personal oder sonstige Auflagen. Der Kunde kommt, kauft seine Milch – und freut sich schon auf den frischen Genuss daheim.
Wenn Sie zum Thema Milchtankstelle mehr erfahren möchten:
www.milchtankstellen.com)

mehr lesen 0 Kommentare

Moin!

Moin!

Wir, Familie Kühl, wohnen auf einem landwirtschaftlichen Betrieb im schönen Kreis Dithmarschen in Schleswig Holstein. Neben den rund 100 Milchkühen bewirtschaften wir 125ha, auf denen wir Getreide, Futtermais und Gras für unsere Kühe anbauen. Die weibliche Nachzucht behalten wir und die Bullen werden im Alter von zwei Wochen an Viehhändler verkauft.

Wir führen unseren Betrieb in Familienhand mit drei Generationen, was manchmal gar nicht so einfach ist....
Ich arbeite hauptberuflich als Erzieherin und habe im letzten Jahr die Ausbildung zur Bauernhofpädagogin gemacht. Seit dem Frühjahr biete ich für Gruppen jeglicher Art (Kinder, Jugendliche, Erwachsene mit und ohne Behinderungen) pädagogische Angebote auf unserem Bauernhof an. Auch Schulklassen, Kindergärten und andere Einrichtungen sind willkommen.

Mein Bruder besucht die Höhere Landbauschule in Rendsburg und übernimmt anschließend als „Agrarbetriebswirt“ den Hof. Während der Schulzeit ist er für die Fütterung und die Kälber verantwortlich.
Mama ist überwiegend für die Büroarbeit und das Melken zuständig, während Papa am liebsten die Arbeit mit den Maschinen übernimmt.
Und Oma und Opa springen immer ein, sei es beim Melken oder beim Tiere zählen.

Seit April betreiben wir eine Milchtankstelle und dazu einen kleinen Hofladen. Im Hofladen bieten wir saisonale Produkte aus der Region (beispielsweise Freilandeier, Kohl, Kartoffeln und Spargel) und Produkte aus eigener Herstellung bzw. eigenem Anbau an – dazu gehören unsere Marmeladen und die verschiedenen Buttersorten.

Demnächst bieten wir dort auch altes landwirtschaftliches Handwerkzeug an, das vielerorts zu dekorationszwecken dient und immer beliebter wird.

mehr lesen 0 Kommentare

Freche Milch

 

 

 

Servus,

 

 mein Name ist Ruth-Maria Frech ich wohne ca. eine halbe Stunde südlich von München. Ich mache zur Zeit mein duales Studium Landwirtschaft an der Hochschule Weihenstephan, und an verschiedenen Lehrbetrieben.

 

 Gerade bin ich am Betrieb meines Vaters als Lehrling angestellt, und diesen Hof möchte ich euch kurz vorstellen. 

 

Unser Schwerpunkt ist die Milchwirtschaft. Wir haben zur Zeit ca. 50 Kühe zu melken, und die dazugehörige eigene Nachzucht. Wir züchten aus Überzeugung die Rasse Fleckvieh. Diese haben neben einer guten Milchleistung auch einen guten Fleischansatz.

 

 Unsere Flächen bestehet in etwa 50:50 aus Mähweiden und Acker.

 

 Auf dem Acker bauen wir Mais und Getreide wie Gerste, Weizen und Triticale an.

 

 Außerdem bewirtschaften wir ca. 13ha Wald.

 

 

 

Seit einigen Wochen verkaufen wir auch Rohmilch ab Hof.

 

 Schaut doch mal bei uns in Irschenhausen vorbei :-)

 

 https://www.facebook.com/pages/Freche-Milch/129039867114657?fref=ts

 

mehr lesen 0 Kommentare